Die Situation in der Ukraine

Hintergründe und Medientipps

In der Nacht vom 24. auf 25. Februar 2022 hat die russische Regierung die Ukraine angegriffen. Seitdem erhalten wir jeden Tag Nachrichten, Bilder und Videos aus den unterschiedlichsten Quellen. Hier versuchen wir Ihnen einen Überblick zu geben, auf welche Quellen Sie sich in dieser Situation verlassen können.

Medien über die Ukraine


Lernbegleiter*innen gesucht!

Um ukrainischen Kindern und Jugendlichen eine Bildungsteilhabe zu ermöglichen, suchen wir gemeinsam mit der Abteilung Stuttgarter Bildungpartnerschaft für die Lernräume in der Stadtbibliothek am Mailänder Platz sowie für die Stadtteilbibliotheken Feuerbach, Möhringen und Zuffenhausen Lernbegleiter*innen. Sie sollen Ansprechpartner*innen für die Schüler*innen zur Verfügung stehen, technische Hilfestellung leisten, gemeinsam nach den passenden Lernmaterialien suchen, Zugänge zu anderen Einrichtungen in Stuttgart ermöglichen und konkret beim Lernen unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Ausschreibung, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über die Zusendung des ausgefüllten Fragebogens.




Offizielle Seiten der Europäischen Union sowie der Bundesregierung und den Ministerien sowie der Stadtverwaltung Stuttgart:

Auf dem Portal der Europäischen Union finden Sie unter "Schwerpunkte" die offizielle Haltung der EU zum Krieg in der Ukraine - Die EU solidarisch mit der Ukraine

Die Haltung und Position der Bundesregierung kommuniziert diese auf ihrer offiziellen Seite

Auswärtiges Amt:
Außen- und Europapolitik
Solidarität mit der Ukraine
Fakten zur Ukraine
Aktuelle Situation in der Ukraine

Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Zivilschutz

Die Stadt Stuttgart schaltet ein neues Informationsangebot


Hintergrundinformationen zur Ukraine und Russland
Für die Länder-Analysen schreiben internationale Fachwissenschaftler/innen und Expert/innen. Die Redaktionen der Länder-Analysen bestehen aus Wissenschaftler/innen mit langjähriger Forschungserfahrung zu den jeweiligen Ländern. Angaben zu den jeweiligen Redaktionen finden sich auf der Seite Redaktionen/Beiräte als auch im Impressum in jeder einzelnen Ausgabe.
Die deutschsprachigen Länder-Analysen werden gemeinsam von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde, dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien und dem Leibniz-Institut für Ost- und Südosteuropaforschung herausgegeben:


Informationsquellen zum Krieg in der Ukraine
Verschiedene große überregionale Zeitungen und bundesweite Nachrichtenportale haben um über das tagesaktuelle Geschehen berichten zu können, Live-Ticker oder Themenseiten eingerichtet. Einige finden Sie hier:


Faktenchecks
Um sich eine fundierte und auf Fakten basierte Meinung bilden zu können ist es wichtig echte Informationen von Falschinformationen zu trennen. Hierbei können verschiedene Faktenchecks helfen:


Medienempfehlungen in der eBibliothek und vor Ort

Eine Auswahl an eMedien zur und über die Ukraine sowie belletristische Literatur aus der Ukraine finden Sie in unserer Onleihe und in Overdrive, unserem fremdsprachigen eMedien-Angebot.
Hier gibt es auch Kinder-/Jugend- und Erwachsenenliteratur in ukrainischer Sprache.

Sowohl Übersetzungshilfen und Wörterbücher als auch Medien zum Spracherwerb der deutschen Sprache finden sich ebenfalls auf unseren eMedien-Plattformen und vor Ort in den Einrichtungen. Ergänzend gibt es derzeit online einige kostenfreie und günstige Angebote von entsprechenden Bildungsverlagen:

filmfriend bietet aus aktuellen Anlass eine Zusammenstellung an Filmen an: Kollektion Frieden

Tageszeitungen mit Informationen zum aktuellen Geschehen finden Sie in der Onleihe und im internationalen Angebot von PressReader Nach Presseartikeln und Informationen zu bestimmten Sachverhalten können Sie auch gezielt in unserer Datenbank Genios suchen.

Die Nachschlagewerke Munzinger, Brockhaus und Britannica bieten die Möglichkeiten Begriffe und geprüfte Länderinformationen zu suchen.

Zudem finden Sie eine Auswahl an Romanen von ukrainischen Autoren, aber auch von Autoren aus anderen Ländern, die ihre Geschichte am Schauplatz Ukraine stattfinden lassen hier.


Angebote für aus der Ukraine geflüchtete Kinder
Onilo bietet aus aktuellem Anlass zwei kostenlose Bilderbuchshows für aus der Ukraine geflüchtete Kinder an. Diese Bilderbuchshows heißen die Kinder willkommen und vermitteln ihnen erste deutsche Worte. Die eine Show ist ukrainisch-deutsch gehalten und die andere russisch-deutsch:
https://www.onilo.de/boardstory/willkommen-deine-ersten-woerter-auf-deutsch

Die Maus des WDR bietet viele Sach- und Lachgeschichten in ukrainischer Sprache an:
https://www.wdrmaus.de/extras/maus_international/ukrainisch.php5



Medien, die Sie vor Ort lesen und ausleihen können, finden Sie in unserem Online-Katalog. Selbstverständlich stehen in unseren Einrichtungen auch aktuelle Tageszeitungen bereit.


Aktualisiert: 20.05.2022